120 Betten in der Sporthalle

- 556/bw

Heute Nachmittag werden weitere Flüchtlinge in Solingen erwartet.

Nachdem ein Bodenschutz verlegt worden ist, statten ab 15 Uhr Helfer von DRK, Maltesern und Freiwilliger Feuerwehr die große Sporthalle des Gymnasiums Schwertstraße mit 120 Betten aus. Sie stammen aus Beständen des Katastrophenschutzes. Das Deutsche Rote Kreuz ist mit 15 Männern und Frauen im Einsatz, der Malteser Hilfsdienst mit acht und die Freiwillige Feuerwehr mit 38 (18 aus Ohligs, 14 aus Mangenberg, 6 aus Böckerhof).
Der Malteser Hilfsdienst wird die neu angekommenen Flüchtlinge das gesamte Wochenende verpflegen.

Die Aufnahme findet wieder im Theater und Konzerthaus statt, dort stehen ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes und der organisatorische Leiter Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr zur Unterstützung bereit.