120 Jahre Eisenbahnbrücke Müngsten

- 577/pe

Am letzten Oktoberwochenende, an der Schwelle zur dunklen Jahreszeit, dreht die Klingenstadt noch einmal „voll auf".

Der „Brückenschlag 2017" verbindet Solingen-Ohligs, Mitte, Müngsten und Burg

Macher und Sponsoren des Brückenschlages stellen das Programm der Feier zum 120jährigen Jubiläum der Müngstener Brücke vor.

Pressekonferenz in Haus Müngsten am 13. Oktober: Macher und Sponsoren des Brückenschlages stellen das Programm der Feier zum 120jährigen Jubiläum der Müngstener Brücke vor. (Von links: Fotografin Annabelle Schleder, Lutz Peters (Stadtmarketing),  Axel Jütz (Vorstand Stadt-Sparkasse Wuppertal), Gerd Fischer (Plan8), Thomas Becker (SILAG Handel AG), Frank Göllmann (Videokünstler), Joachim Radtke (Stadtmarketing). Nicht im Bild die Sponsoren FourTexx, Stahl Krebs Stadt-Sparkasse Solingen, Solinger Tageblatt sowie die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Solingen. Foto. Christian Beier

Die Müngstener Brücke, die seit 1897 das Tal der Wupper zwischen Remscheid und Solingen überspannt, wird 120, der Solinger Hauptbahnhof - eröffnet als Bahnhof Ohligs-Wald - wird 150 Jahre und Schloss Burg lädt zum 39. Kunsthandwerkerbasar.

Alle Orte sind mit Schienenbus, Shuttlebus oder Obus erreichbar

Das Verkehrskonzept des „Brückenschlags", des Festes zum Brückengeburtstag, macht es möglich, alle interessanten Orte mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Zum Erlebnis wird die Reise schon in den historischen Fahrzeugen, die zum Brückenfest verkehren: dem historischen Schienenbus, der am Samstag ab 13 Uhr drei Mal und am Sonntag ab 11 Uhr vier Mal zwischen Ohligs und Remscheid-Hauptbahnhof über die Brücke pendelt sowie dem historischen Obus, der am Sonntag zwischen Ohligs-Hauptbahnhof und Graf-Wilhelm-Platz verkehrt. (Start: 11:45 Uhr am Hauptbahnhof Bahnsteig 1a.)

Während für den Schienenbus ein Ticket erworben werden muss (beim Schaffner auf dem Zug oder bereits jetzt in den Servicecentern der Stadtwerke Solingen), fährt der historische O-Bus des Solinger Obus-Museums gratis. Allerdings nimmt er nur so viele Fahrgäste mit, wie auf den Sitzen Platz finden (28 im Bus, 23 im Anhänger). Der Schienenbus kann bis zu 150 Fahrgäste befördern.

Gratis-Shuttlebusse der Stadtwerke im Einsatz

Auch der Brückenpark und Schloss Burg sind durch Pendelbusse der Stadtwerke Solingen verbunden. Die Fahrt ist dank des Sponsorings der SWS Verkehrsbetriebe umsonst. Regulär pendelt der Wanderexpress Linie WE 687 zwischen Müngsten und Burg (stündlich ab 11:59 bis 18:59) über Krahenhöhe. Verstärkt wird er zum Fest durch den Sonderbus „Müngstener Brückenexpress", der den Brückenpark mit der Haltestelle am Solinger Bahnhof Mitte (Schützenstraße) verbindet (ab 11.45 Uhr, zweistündig bis 18:40 Uhr).

Das Reiseprogramm für den Samstag könnte dann z.B. so aussehen:

Anfahrt nach Burg mit dem regulären Bus der Linie 683 und mit der ersten Seilbahn zur Burg (10 Uhr) Der Kunsthandwerkerbasar im Schloss öffnet um 10 Uhr (Eintritt 5 Euro).

im Anschluss per Seilbahn und Wanderschuh über den Wanderweg an der Wupper entlang und mit Hilfe der Schwebefähre zur Müngstener Brücke (5 Kilometer). Alternative: der Wanderexpress von Burg nach Müngsten. Vom Brückenpark aus nehmen Wanderer den steilen Waldweg zum Bahnhof Schaberg, wo der Schienenbus auf seiner Fahrt von und nach Remscheid anhält. Alternative: Brückenexpress zum Bahnhof Mitte, wo der Schienenbus ebenfalls hält.

Während am Samstag im 300 Personen fassenden Festzelt neben dem Haus Müngsten ab 15.30 Uhr vor allem ein musikalisches Programm geboten wird, bietet der Sonntag mehr für Wanderer und Familien: Um 12, 13 und 14 Uhr bieten Wuppertells je eine thematische Führung durch die Wupperberge an. Außerdem Musik, Ausstellungen in Haus Müngsten und der Event-Schmiede, Modenschau, eine Fotoaktion, ein historisches Kinderkarussel und eine Bimmelbahn für Kinder, die zwischen Haus Müngsten und der Buswendeschleife im Brückenweg verkehrt.

Nur am Samstag abend zu sehen ist eine rund zehnminütige Lichtinstallation des Solinger Künstlerduos Annabelle Schleder und Frank Göllmannn: Hochleistungsbeamer projizieren Lichtgeschichten von Haus Müngsten aus auf die Vegetation des gegenüberliegenden Wupperhangs. (19, 21. 22 Uhr - Pendelbusse in Richtung Solingen Bhf Mitte verkehren bis 23:10 Uhr).

Ebenfalls nur am Samstag abend ist die Gelegenheit ein Konzert der Latino-Pop-Band casa d'locos im Festzelt zu besuchen. (Kartenvorverkauf bei der Theaterkasse, 15 Euro, Abendkasse 16,50 Euro. Pendelbus zwischen Solingen Bhf Mitte und Brückenpark inclusive.)

Silke Rampe vom SWS-Verkehrsbetrieb mit Lutz Peters und Joachim Radtke vom Stadtmarketing
Die Stadtwerke Solingen unterstützen den Brückenschlag mit Gratis-Shuttle-Bussen. (Links Silke Rampe vom Verkehrsbetrieb. Foto Annabelle Schleder)

 

Also am besten mit dem Bus zum Fest:

Per Bus, Schiene, Fahrrad oder zu Fuß nach Müngsten anzureisen, wenn es denn möglich ist, empfiehlt sich auch deshalb, weil das Angebot an Parkplätzen begrenzt ist: Es stehen nur die öffentlichen Parkplätze an der Solinger Straße (B 229) und der L 74 zur Verfügung. Der Müngstener Brückenweg wird zwischen der Bundesstraße und dem Brückenpark an beiden Tagen für den Verkehr gesperrt. Nur Anrainer mit Berechtigungsausweis und behinderte Menschen mit einem offiziellen „Parkausweis für Behinderte" werden durchgelassen.

Sämtliche Details der Veranstaltungen in Müngsten und Hinweise auf das Geschehen in den Stadtteilen enthält ein Flyer, der ab Montag, 16. Oktober, an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet und Ladenlokalen im Solingen-Ohligs und anderswo ausliegt, unter anderem in den Bürgerbüros, im Haus Müngsten, in Schloss Burg.

Die Klingenstadt dankt den Sponsoren:

  • Stadtsparkasse Wuppertal
  • Stadt-Sparkasse Solingen
  • Stadtwerke Solingen
  • FOURTEXX
  • plan8 Group
  • Stahl Krebs
  • SILAG Handel AG
  • Solinger Tageblatt

 

Kontakt