2,08 Mio Euro für die Sportstätte Höher Heide

Pressemitteilung

- 187/stm

Dank Fördermitteln des Bundes eventuell noch in diesem Jahr Baubeginn

2,08 Millionen Euro bewilligte am heutigen Mittwoch der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages für den Ersatzneubau der Sportstätte Höher Heide. Mit den Fördermitteln aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" kann die Aufderhöher Alternative für den weggefallenen Kunstrasenplatz neben dem früheren Stadion am Hermann-Löns-Weg endlich realisiert werden - Baurecht und Baugenehmigung liegen bereits vor. Zudem plant der ortsansässige TSV Aufderhöhe e.V. auf dem Areal neben dem Sportplatz Höher Heide einen neuen Mehrzweckbau mit Geschäftsstelle, Sport- und Gruppenräumen.

"Das ist eine gute Nachricht", freut sich Sportdezernentin Dagmar Becker. Auch Stadtdirektor Hartmut Hoferichter zeigt sich hocherfreut über die "erhebliche finanzielle Erleichterung", um endlich die benötigte Sportstätte bauen zu können. "Für die wachsende Stadt Solingen und vor allem für den wachsenden Stadtteil Aufderhöhe sind diese Fördermittel sehr wichtig", ergänzt Oberbürgermeister Tim Kurzbach.

Hoferichter hofft nun darauf, dass der bislang mündliche Zuwendungsbescheid in den nächsten vier Wochen auch in schriftlicher Form eintreffen wird. "Wenn klar ist, was im Einzelnen bewilligt wird, können wir mit den Ausschreibungen beginnen", so der Baudezernent. Sobald (voraussichtlich im Herbst) die ausführende Firma feststeht, werde von deren Kapazitäten abhängen, ob der Baubeginn noch in diesem oder erst Anfang nächsten Jahres startet.