2. Internationales Chorfestival

Pressemitteilung

- 574/bw

Nach mehr als einem Jahr Vorbereitung beginnt am Montag, 21. Oktober, das 2. Internationale Chorfestival Solingen, ausgerichtet von der zur Musikschule gehörenden Zentralstelle Chorgesang. Fünf Chöre aus Chile, Mexiko, Ungarn, Russland und den Niederlanden sind eine Woche lang zu Gast in der Klingenstadt und geben dabei sechs Konzerte, gemeinsam mit sieben Solinger Chören.


Hier ist das Programm:

Montag, 21. Oktober, 19:30 Uhr, Festhalle Ohligs
Eröffnungskonzert

Chor „Freundschaft“ aus Orsk, Russland
Chorvereinigung Solingen-Ohligs 1860
Bergischer Männerchor 1801

Der gemischte Chor „Freundschaft“ wurde 1989 gegründet. Im Jahr 1996 wurde er mit dem russischen Ehrentitel „Volkschor“ ausgezeichnet. Russlanddeutsche, Russen, Armenier und Tataren sind Mitglieder des Chores.
Die Stadt Orsk hat 239.000 Einwohner und lässt sich durch ihre besondere Lage zwei Kontinenten zuordnen, Europa und Asien. Die Altstadt befindet sich am südöstlichen Ufer des Ural-Flusses und somit im asiatischen Teil Russlands, während die am anderen Ufer gelegene Neustadt zum europäischen Teil zählt.

Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr, Rittersaal Schloss Burg
Weltliches Konzert

Coro Iglesia Luterana en Osorno, Chile
Männerchor 1980, Solingen

Der gemischte Chor ist der Chor der deutschen evangelischen Gemeinde Osornos. Das Repertoire umfasst geistliche Werke, aber auch weltliche Lieder, insbesondere  südamerikanische Volksmusik. Gesungen wird auf deutsch, englisch, französisch, spanisch, lateinisch und mapudungu, einer indianischen Sprache.
Die Stadt Osorno hat 160.000 Einwohner, ist also etwa so groß wie Solingen. Sie liegt in Südchile, die Gegend wird wegen ihrer landschaftlichen Schönheit auch „chilenische Schweiz“ genannt.

Mittwoch, 23. Oktober, 19:30 Uhr, Forum Produktdesign in der Schalterhalle des eh. Hauptbahnhofes
Chorkonzert mit Jazz- und Popmusik

„Out of the Blue“, Gouda
Con Brio, Solingen

„Out of the Blue“ ist der Mädchenchor der Musik- und Kunstschule unserer Partnerstadt Gouda. Die Sängerinnen sind zwischen 12 und 25 Jahre alt und erhalten alle Gesangsunterricht im Jazz- und Popgesang. Auch „Con Brio“ wird sich dieser Stilrichtung widmen, die Zuhörer erwartet also ein fetziger Abend.

Donnerstag, 24. Oktober, 19:30, Klosterkirche Gräfrath
Geistliches Konzert

Liederkranz Lanycsok, Ungarn
Sängerbund Gräfrath 1845
Frauenchor Da Capo

Das Repertoire des gemischten Chores aus Lanycsok besteht vorwiegend aus Volks- und kirchlichen Liedern. Regelmäßig wird er zu Landesgala-Konzerten eingeladen und hat die Qualifizierung „Gold mit Belobigung“ erhalten. Der Chor trägt bei seinen Konzerten die Volkstracht und wird von einem Akkordeonisten begleitet.
Bei den gesungenen Liedern handelt es sich um Lieder des Dorfes und der nahen Umgebung. Der Chor sammelt diese Lieder und trägt so wesentlich zum Erhalt von Melodien und Texten bei, die ansonsten in Vergessenheit geraten würden.
Lanycsok liegt im Südosten Ungarns und hat etwa 3000 Einwohner.

Freitag, 25. Oktober, 18:00 Uhr, Kapelle Bethanien, Aufderhöhe
Weltliches Konzert

Coro Xochipilli del Colegio Aleman Alexander von Humboldt, Xochimilco, Mexiko
Männerchor Eintracht Kotten 1849

Mit dem Coro Xochipilli ist auch ein Kinderchor beim 2. Internationalen Chorfestival dabei. Die Sängerinnen und Sänger sind zwischen 6 und 12 Jahre alt, für die meisten ist es die erste lange Reise, auch die erste Reise mit einem Flugzeug. Der Chor ist der Schulchor der Deutschen Schule in Mexiko. An dieser Schule hat das Musizieren eine lange Tradition, es gibt verschiedene Orchester und Jugendchöre. Das Niveau des Chores ist sehr hoch, gesungen werden Lieder aus Mexiko.
Xochimilco ist einer der 16 Stadtbezirke von Mexiko-Stadt, gelegen etwa 25  km südöstlich der Innenstadt und umfasst eine Fläche von 122 Quadratkilometern mit 404 458 Einwohnern. Gemeinsam mit dem historischen Zentrum der Stadt ist Xochimilco Weltkulturerbe der UNESCO und heute vor allem für seine „Schwimmenden Gärten“ bekannt.

Samstag, 26. Oktober, 17:00 Uhr, Konzersaal
Abschlusskonzert

Beim Abschlusskonzert treten alle am Chorfestival teilnehmenden Chöre gemeinsam auf. Die Solinger Chöre finden sich zu Chorgruppen zusammen, die Gastchöre geben noch einmal Kostproben der Lieder ihrer Heimat.
Am Schluss stehen alle rund 350 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne und singen gemeinsam.

Weitere Informationen im Internet unter www.chorfestival-solingen.de

Eintrittskarten sind noch für alle Konzerte erhältlich. Zu erwerben an der Abendkasse, im Vorverkauf in allen Bürgerbüros sowie an der Theaterkasse, Konrad-Adenauer-Str. 71, Tel. 0212 - 20 48 20. Reservierung: theaterkasse@solingen.de
Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person und Konzert, 10 Euro für das Abschlusskonzert. Wer alle sechs Konzerte besuchen möchte, zahlt 25 Euro.