3. und 4. Februar: Im Jobcenter wird es eng

- 39/bw

Nur mit nicht aufschiebbaren Anliegen sollten sich Kundinnen und Kunden des kommunalen Jobcenters am Montag, 3., und Dienstag, 4. Februar, an die Antragsabteilung in der ersten Etage der Kamper Straße 35 wenden.

Wegen Arbeiten im Rahmen einer größeren Umorganisation kann es speziell an diesen beiden Tagen räumlich wie personell und zeitlich sehr eng werden. Wer trotzdem kommt, muss mit längeren Wartezeiten rechnen. Termine mit den Arbeitsberatern sind davon nicht betroffen. Das Jobcenter bittet um Verständnis.