50+: Jobcenter vermittelt ältere Arbeitslose

Pressemitteilung

- 375/bw

Mehr als 20 langzeitarbeitslosen Solingerinnen und Solingern über 55 Jahre hat das kommunale Jobcenter in diesem Jahr wieder zu einer Anstellung verholfen und damit rund die Hälfte der geplanten Vermittlungen abgeschlossen. Ein Beispiel für die erfolgreiche Wiedereingliederung ist etwa ein Langzeitarbeitsloser, der zum Busfahrer ausgebildet wurde und der nun im Linienverkehr der Stadtwerke unterwegs ist. Oder die ältere Frau, die mit Hilfe des Jobcenters zur Betreuungsassistentin qualifiziert wurde, und die der Gemeinnützige Hauspflegeverein Solingen e.V nach einem Praktikum als Hauspflegerin eingestellt hat.

Damals noch in Kooperation mit der Agentur für Arbeit, ist das Jobcenter im April 2011 dem 2005 gegründeten bundesweiten Beschäftigungspakt 50+ beigetreten. Ziel ist es, die Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser zu verbessern und sie wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Der Name "Perspekive 50plus" ist also Programm, wenn es darum geht, älteren Arbeitsuchenden eine Perspektive für die Zukunft zu geben. Punkten können die älteren Bewerberinnen und Bewerber in der Regel mit Berufskenntnissen und Lebenserfahrung, die dann Auszubildenden und jüngeren Kolleginnen und Kollegen zu Gute kommen. Das Team 50+ - angesiedelt beim ArbeitgeberTeam des Jobcenters - bietet Unternehmen Möglichkeiten zur Gestaltung altersgerechter Arbeitsplätze, Hilfen bei der Einarbeitung sowie Zuschüsse zu den Lohnkosten.

Eine Förderung mit 50 Prozent des Bruttogehaltes bis zu 12 Monaten ist möglich, wenn Langzeitarbeitslose mit so genannten Vermittlungshemmnissen sozialversicherungspflichtig eingestellt werden. Das kann zum Beispiel das Fehlen einer abgeschlossenen Berufsausbildung sein, oder auch eine branchenfremde Beschäftigung.

Seinen Erfolg gründet das 50+ Team in regionaler Verankerung, engen Kontakten zu Personalverantwortlichen der Unternehmen sowie zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die engmaschig betreut werden.

Unternehmen, die sich für die Einstellung älterer Arbeitsuchender interessieren, können sich an die Hotline des Arbeitgeberteams wenden: Telefon 290-3900.

Unternehmen, die ihr Augenmerk in besonderer Weise auf die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer/innen legen, können für den bundesweiten Wettbewerb „Unternehmen mit Weitblick“ vorgeschlagen werden.