62,53 Prozent gingen wählen

- 293/stm

Wahlausschuss bestätigt amtliches Endergebnis

Unter dem Vorsitz des Kreiswahlleiters Tim Kurzbach tagte am späten Mittwochnachmittag der Kreis-Wahlausschuss. Gemeinsam mit vier Vertretern für den Wahlkreis 33 (Wuppertal III / Solingen II) und fünf Vertretern für den Wahlbezirk 34 (Solingen I) bestätigte der Oberbürgermeister das amtliche Endergebnis der Landtagswahl vom 14. Mai. Bei einer Beteiligung von 62,53 Prozent aller wahlberechtigten Solingerinnen und Solinger gewannen Josef Neumann (SPD) im Wahlkreis 33 und Arne Moritz (CDU) im Wahlkreis 34 die Direktmandate. Bei den Solinger Zweitstimmen entfielen 30,99 Prozent auf die CDU, 29,84 Prozent auf die SPD, 13,92 Prozent auf die FDP, 8,04 Prozent auf die AfD, 6,31 Prozent auf die Grünen und 5,63 Prozent auf die Linke. Die sonstigen Parteien erhielten insgesamt 5,25 Prozent aller gültigen Wählerstimmen.