Ab 1. August:

- 406/pe

Betreuungsgeldanträge in Wuppertal stellen

Ab dem 1. August 2013 können Eltern, die ihr Kind weder in eine öffentlich geförderte Tageseinrichtung schicken noch Kindertagespflege in Anspruch nehmen, alternativ das neue Betreuungsgeld beantragen. Voraussetzung ist, dass das Kind nach dem Stichtag 31. Juli 2012 geboren ist. Das Betreuungsgeld wird unabhängig vom Einkommen der Eltern im Anschluss an das Elterngeld maximal 22 Monate lang gezahlt. Das Betreuungsgeld wird frühestens ab dem 15. Lebensmonat ausgezahlt.

Vom 1. August 2013 bis 31. Juli 2014 beträgt das Betreuungsgeld monatlich 100 Euro; ab August 2014 erhöht es sich auf 150 Euro. Auf Leistungen des Jobcenters, der Sozialhilfe und auf den Kinderzuschlag wird das Betreuungsgeld genauso wie das Elterngeld angerechnet.  

Wichtig: Solinger Eltern, die Betreuungsgeld beantragen wollen, müssen sich an die Stadt Wuppertal wenden (Fachbereich Elterngeld und Unterhalt). Wuppertal hat die Sachbearbeitung im Rahmen der kommunalen Kooperation für Remscheid und Solingen übernommen.

Ausführliche Informationen, Kontaktmöglichkeiten sowie den Antragsvordruck erhalten  Eltern auf den Internetseiten der Stadt Wuppertal unter dem folgenden Link:

http://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/familie/schwangerschaft_geburt/225_Betreuungsgeld.php

Ausgefüllte Anträge können entweder postalisch an die Stadt Wuppertal gerichtet werden:

Stadt Wuppertal
Ressort Kinder, Jugend und Familie - Jugendamt
R 208.42
Friedrich-Engels-Allee 76
42285 Wuppertal

oder per E-Mail an

elterngeldkasse@stadt.wuppertal.de

Telefonische Auskunft 290-0 (Bergisches Servicecenter).