Agenda-Preis 2018: Jetzt bewerben

Pressemitteilung

- 412/ri

Zum 19. Mal lobt die Stadt Solingen den Agenda 21-Preis aus. Vorschläge und Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich.

MIt dem Agenda 21-Preis würdigt die Stadt freiwilliges Engagement von Vereinen, Initiativen, Firmen, Gruppen und Einzelpersonen, die sich für eine lebenswerte Zukunft heutiger und nachkommender Generationen einsetzen. Agenda-21 ist ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert auf lokaler und globaler Ebene für eine sozial gerechte, ökologisch verträgliche und ökonomisch tragfähige Entwicklung.

Der Agendapreis ist mit 1.500 Euro dotiert, außerdem stiftet der Oberbürgermeister einen Sonderpreis von 500 Euro. Auch in diesem Jahr wird zudem der "Junge Agenda-Preis" verliehen, der vor allem das Engagement junger Menschen in den Fokus rückt. Er wird von den Wirtschaftsjunioren gestiftet und ist ebenfalls mit 500 Euro dotiert.

Ausgezeichnet werden Aktivitäten für eine sozial- und umweltgerechte Entwicklung und zukunftsfähige Bildungsaktivitäten, Maßnahmen zum Klimaschutz, Schritte für ein soziales Miteinander in Solingen oder die Sicherung des Überlebens von Menschen in anderen Teilen der Welt, Gesundheitsförderung, die Förderung benachteiligter Gruppen, kulturelle Beiträge und Aktivitäten zum interkulturellen Zusammenleben unterschiedlicher Nationen und Generationen.

Bewerbungen und Vorschläge für den Agendapreis 2018 können bis zum 30. September mit einer Kurzbeschreibung eingereicht werden:

Klingenstadt Solingen, Büro Oberbürgermeister
Strategiebereich Nachhaltige Entwicklung
Walter-Scheel-Platz 1
42651 Solingen

E-Mail: agendapreis@solingen.de
Telefon: 290-3406 / -3408