Agenda-Preis geht an die Flüchtlingshilfe

Pressemitteilung

- 131/bw

Sonderpreis für SoFrei

Der Lokale Agenda-21-Preis 2016 wird am Samstag, 11. März, an die Flüchtlingshilfe Solingen e.V. verliehen. Den Sonderpreis des Oberbürgermeisters erhält die Solinger Freiwilligen Agentur e.V., SoFrei.

Mit der Verleihung des Solinger Agena 21-Preises werden Aktionen und Aktivitäten von Vereinen, Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich für eine lebenswerte Zukunft heutiger und nachkommender Generationen einsetzen. Die Preisträger engagieren sich für eine soziale, ökologische, wirtschaftlich tragfähige und global verantwortliche Entwicklung - für eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Die Flüchtlingshilfe Solingen e.V.
Die Flüchtlingshilfe Solingen e.V. leistet auf ehrenamtlicher Basis weitreichende Hilfen für Menschen, die neu aus Krisen- und Kriegsregionen zu uns gekommen sind. Der Verein besteht seit August 2015 und unterstützt Flüchtlinge, aber auch andere bedürftige Menschen beim Kontakt mit Behörden und Ärzten, bei der Beschaffung alltäglicher Dinge, bei Umzügen oder dabei, den Schulbesuch der Kinder vorzubereiten und zu begleiten. Gemäß dem Leitspruch „Miteinander - Füreinander" geschieht all das immer im Rahmen von Kooperation und Austausch.

Die Solinger Freiwilligenagentur e.V.
Die Solinger Freiwilligenagentur e.V. ist stellt seit mehr als elf Jahren den Kontakt zwischen denen her, die sich ehrenamtlich einsetzen wollen und denen, die Unterstützung engagierter Bürgerinnen und Bürger suchen. Sie sind mit regelmäßig angebotenen Beratungsterminen in Mitte, Ohligs, Wald, Gräfrath und Höhscheid präsent und haben einen guten Überblick über Bedarf und Interesse an ehrenamtlicher Tätigkeit. So können sie interessierte Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler gemäß deren Wünschen und Interessen an soziale Träger, kulturelle Einrichtungen, gemeinnützige Vereine und öffentliche Institutionen vermitteln.