Anmeldezahlen liegen vor

- 116/ri

Am vergangenen Mittwoch, 25. Februar, hatten Eltern noch einmal Gelegenheit, ihre Kinder an weiterführenden Schulen mit Ausnahme der Gesamtschulen anzumelden. Das Anmeldeverfahren dort war bereits Anfang Februar abgeschlossen worden. Nun liegen die endgültigen Ergebnisse vor:

310 Kinder wurden an den Realschulen angemeldet, 463 an Gymnasien, an den Gesamtschulen und der Sekundarschule waren es insgesamt 848. An den Schulen des längeren gemeinsamen Lernens können nach der Erweiterung um zwei Schulen (Sekundarschule Central im Schuljahr 13/14 und Gesamtschule Höhscheid im Schuljahr 14/15) diesmal deutlich mehr Kinder dem Elternwunsch entsprechend aufgenommen werden als in den Vorjahren.

An den Gymnasien wird es bei Bedarf noch Lenkungsgespräche geben, da an einigen Schulen mehr Kinder angemeldet wurden, als aufgenommen werden können. „Wir werden kurzfristig mit den Schulen und der Schulaufsicht klären, ob es hier zu einem Ausgleich unter Schulen der gleichen Schulform kommen muss, oder ob möglicherweise Überhangklassen gebildet werden können“, beschreibt Stadtdirektor Hartmut Hoferichter die weitere Vorgehensweise. An der Sekundarschule Central muss geprüft werden, ob eine zusätzliche Klasse eingerichtet werden kann. Ziel ist es, den Eltern vor Ostern Klarheit über die Aufnahme zu geben.