Ausbildung und Integration

Pressemitteilung

- 213/bw

DGB zu Gast im Rathaus

Oberbürgermeister Tim Kurzbach begrüßte die Regionsgeschäftsführerin des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für die Region Düsseldorf-Bergisch Land, Sigrid Wolf und den Jugendbildungsreferenten beim DGB, Kristof Becker, bei einem Gespräch im Solinger Rathaus. Themen waren unter anderem die aktuelle Lage auf dem Solinger Arbeitsmarkt sowie die weitere Entwicklung des Wirtschaftsstandortes. Die Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass Solingen ein etablierter Wirtschaftsstandort mit viel Potenzial und wachsender Bevölkerung sei, wenngleich der Strukturwandel weiterhin große Herausforderungen berge.

„Durch eine positive Entwicklung der Solinger Wirtschaft können Arbeitsplätze in der Stadt gesichert und neue geschaffen werden. Dafür gute Rahmenbedingungen zu schaffen, ist unser erklärtes Ziel“, machte Oberbürgermeister Tim Kurzbach deutlich. Dabei setzt er auf einen intensiven Austausch zwischen Stadt, Kammern, Gewerkschaften und Arbeitgebern. Sorge bereitet Kurzbach allerdings die Lage auf dem Ausbildungsmarkt: „Junge Menschen brauchen eine Perspektive durch gute Ausbildung. Es müssen endlich verbindliche Absprachen getroffen werden, um die Situation auf dem Ausbildungsmarkt zu entzerren.“

Gesprächsthema war auch die Integration von Geflüchteten. Diese muss über das soziale Umfeld und über den Arbeitsmarkt gelingen, waren sich die Beteiligten einig. „Ich freue mich sehr, dass Tim Kurzbach als Solinger Oberbürgermeister ein offenes Ohr für die Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hat. Der DGB wird den engen Schulterschluss mit der Stadtspitze suchen, um den Arbeitsmarkt in Solingen zu stärken, und um nachhaltige sowie gute Arbeitsplätze zu schaffen“, erklärte die DGB-Regionsgeschäftsführerin. Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Sigrid Wolf vereinbarten, sich regelmäßig über wichtige Entwicklungen in der Stadt auszutauschen.