Beim Blumenkauf auf Fairtrade-Siegel achten

Pressemitteilung

- 58/bw

"Achten Sie beim Kauf von Schnittblumen auf das blau-grüne Fairtrade-Siegel", dazu ruft die beim Solinger Stadtdienst Integration angesiedelte Koordinatorin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Bergischen Land, Manuela Hoor, auf.

Die Arbeitsbedingungen und die Löhne auf Blumenfarmen in Afrika und Südamerika, die den größten Teil der in Europa angebotenen Blumen lieferten, seien schlecht. Auch die Umwelt leide unter den Anbaubedingungen, Wasser werde durch Chemikalien vergiftet, Böden würden ausgelaugt.

Manuela Hoor: "Wir Konsumenten haben die Möglichkeit, durch unser Kaufverhalten dazu beizutragen, dass sich die Bedingungen in der internationalen Blumenindustrie für Mensch und Umwelt ändern. Verbraucher sollten deshalb im Sommer regionale Blumen kaufen und im Winter auf fair produzierte Ware achten.