Beratung für Neubürger aus dem europäischen Ausland

- 44/bw

32 Familien, die im letzten Quartal des vergangenen Jahres aus Griechenland, Polen und Italien nach Solingen gezogen sind, haben sich am letzten Mittwoch im Ausländer- und Integrationsbüro über Sprachkurse, Bildungsangebote, Jobsuche etc. informieren lassen.

Das Angebot soll künftig regelmäßig fortgeführt werden. Es richtet sich an Angehörige europäischer Staaten, die im Rahmen der Freizügigkeit ihren Wohnsitz in Solingen wählen. Beteiligt waren Dolmetscher und Mitarbeiter des Diakonischen Werks, der Caritas und des Internationalen Bundes.