Bergisch, mehrsprachig, vorlesen

Pressemitteilung

- 107/bw

Wettbewerb in der Stadtbibliothek am 11. März

Der Solinger Vorentscheid des "Mehrsprachigen Bergischen Vorlesewettbewerbs" findet am Montag, 11. März, um 15 Uhr, in den Räumen der Stadtbibliothek, Mummstraße 10, statt. Er richtet sich an Kinder aus vierten Klassen, die am herkunftssprachlichen Unterricht teilnehmen. Zuhörerinnen und Zuhörer sind willkommen.

Der Wettbewerb soll die Begeisterung am Lesen und besonders am Lesen in mehreren Sprachen fördern und den Eltern zeigen, welche Chancen darin liegen, wenn Kinder in zwei Sprache aufwachsen.

Nasser Firouzkhah, Vorsitzender des Zuwanderer- und Integrationsrates, nimmt als Schirmherr teil.

Vierzehn Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, die regelmäßig Unterricht in ihrer Muttersprache haben, konnten sich für den Vorentscheid qualifizieren und bewerben sich nun um den Einzug in die nächste Wettbewerbsrunde. Gelesen wird in den Sprachen Griechisch, Italienisch, Russisch und Türkisch. Jedes Kind stellt sich selbst in deutscher Sprache vor und erzählt dann – ebenso auf Deutsch – den Inhalt des Textes, der im Anschluss in der Herkunftssprache vorgelesen wird. Die Jury ist international besetzt, so dass für jede Sprache mindestens ein Jurymitglied dabei ist. Die jeweils drei besten Vorlesekinder aus Remscheid, Solingen und Wuppertal treten dann am 8. April 2019 in Solingen zur Endrunde an.

Der Vorentscheid wird musikalisch von der Sängerin Jule Pommer gestaltet, begleitet von Robert Schreiber.