Beruf und Familie bei der Verwaltung

- 306/bw

Stadt Solingen punktet mit Betriebskita und Homeoffice-Angebot

Beruf und Familie lassen sich bei der Stadt Solingen gut vereinbaren. Das bestätigt die Auditorin von "Beruf und Familie" nach Lektüre eines Tätigkeitsberichts, den Solingen nach Abschluss des zweiten Jahres in dem Programm geliefert hatte. "Damit stehen die Chancen gut, dass die Klingenstadt nach Abschluss des dritten Jahres eine Erneuerung seiner Zertifizierung erreichen wird" freut sich Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Wörtlich heißt es in dem Schreiben: "Als eine sehr wichtige Voraussetzung zur erfolgreichen Umsetzung werten wir, dass Herr Oberbürgermeister Kurzbach der Vereinbarkeit von Beruf, Familien- und Privatleben für die Mitarbeitenden der Klingenstadt Solingen einen hohen Stellenwert beimisst." Hervorgehoben wird die Errichtung einer Betriebskita mit flexiblen Öffnungszeiten und einer unterjährigen Aufnahme, die Eltern Flexibilität beim Wiedereinstieg ins Berufsleben biete. Gepunktet hat auch das Angebot, im "Homeoffice" zu arbeiten, das derzeit von 87 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt wird und sich im weiteren Ausbau befindet.