Kunstrasen für den Bolzplatz

- 47/ri

In den nächsten Tagen beginnt die Umgestaltung des Bolzplatzes Allgäustraße. Er ist deshalb ab Ende dieser Woche gesperrt.

Damit der Bolzplatz zukünftig noch besser genutzt werden kann, wird er mit Kunstrasen ausgestattet. Zur Vorbereitung wird die Tragschicht erneuert und das Gefälle ausgeglichen. Wie lange die Arbeiten dauern, hängt vor allem vom Wetter ab. Geplant sind ungefähr acht Wochen.

Bei der Umgestaltung werden auch Wünsche der Kinder und Jugendlichen umgesetzt, die sie im Rahmen einer Beteilung vor Ort eingebracht hatten. So erhält der Bolzplatz einen neuen Zugang, Basketballkorb und Sitzbänke werden neu angeordnet. Tornetze werden aufgestellt und der Ballfangzaun wird gereinigt.

Für die Neugestaltung sind rund 55.000 Euro veranschlagt, davon fördert das Land 90 Prozent. Die Förderung erfolgt  im Rahmen des Programms  "Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden zur Förderung von Quartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf".  Unter dem Motto "spielen, bewegen und bolzen" hatte die Stadtentwicklung in Kooperation mit anderen städtischen Fachdiensten ein schlüssiges Gesamtkonzept vorgelegt und  den Zuschlag für die Förderung eines gesamten Maßnahmenpakets erhalten. Bereits umgestaltet wurde der Spielplatz Hasseldelle, die Spielplätze Henri-Dunant-Straße/Kannenhof, Walder Stadtpark und Maltesergrund sollen noch folgen.