Brücke unterspült

Pressemitteilung

- 164/ri

Entlastung für das Widerlager

Das letzte Hochwasser in Unterburg ist nicht ohne Folgen geblieben. Zwar gab es nach den heftigen Regenfällen Mitte März keine Überschwemmungen, doch wurde eine private Brücke, die von der Eschbachstraße über den Bach zu Häusern am Mühlendamm führt, unterspült. Die Brücke liegt in dem Bauabschnitt, in dem der Wupperverband ab Sommer die Arbeiten zum Hochwasserschutz fortsetzt. Zur Verkehrssicherung muss nun zunächst das Brückenwiderlager entlastet und im nächsten Schritt provisorisch unterfangen werden.

Davon betroffen ist die Verkehrsführung auf der Eschbachstraße. Ab morgen (Donnerstag, 4. April) wird die Straße im Einfahrtsbereich der privaten Brücke, kurz nach der Zufahrt zur Brücke Mühlendamm, für einige Meter auf eine Spur eingeengt. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende der kommenden Woche abgeschlossen sein, dann ist die Straße wieder frei.