Bundesfreiwilligendienst: Jetzt bewerben

- 629/bw

Wer ab August oder September 2013 einen Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Solingen leisten möchte, sollte sich schnell bewerben. Denn große Teile des bundesweiten Kontingents von 35.000 Stellen sind bereits vergeben.

Wer unter 25 Jahre alt ist, kann im August seinen Dienst beginnen, die Älteren erst im September. Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf nimmt Hildegard Kohnke, Bundesfreiwilligendienst, Stadt Solingen, Postfach 100165, 42601 Solingen, entgegen. Telefon: 290-2217.

Mögliche Einsatzstellen für die Freiwilligen, die allerdings ihre Schulpflicht erfüllt haben müssen, sind die Wilhelm-Hartschen-Schule, Kindertagesstätten, ein Kinderhaus, Jugendhaus und Jugendzentrum, Spielmobil, die Notschlafstelle für Jugendliche und junge Erwachsene, das Städtische Klinikum, Altenzentren, aber auch Kulturbüro, Stadtarchiv, die Integrationsarbeit oder der Garten- und Landschaftsbereich.

Das Taschengeld beträgt 330 Euro pro Monat, im Klinikum 410 Euro. Die Sozialversicherung trägt die Stadt Solingen. Wer über 27 Jahre alt ist, kann auch in Teilzeit, allerdings mindestens 21 Stunden pro Woche, arbeiten. In diesem Fall wird das Taschengeld angepasst.