Chalon: Es soll wieder Bürgerreisen geben

- 122/bw

Solinger waren zu Karneval in Burgund

Zum Karneval in Solingens französischer Partnerstadt Chalon waren am vergangenen Wochenende auch Solingerinnen und Solinger um den Verein "L'Amicale" und dessen Vorsitzenden Edurard Schön eingeladen. Der Karneval in Burgund findet zwar nicht zur selben Zeit statt wie der Rheinische Karneval, dafür dauert er mit 15 Tagen ungleich länger.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach ließ karnevalistischen Grüße an den Amtskollegen Gilles Platret überbringen. Auch Karnevalsorden aus Solingen und Chalon wurden ausgetauscht.

Genutzt wurde das Treffen auch, um über neue Projekte in der seit 58 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft zu sprechen. So wurde vereinbart, in naher Zukunft wieder regelmäßig Reisen für interessierte Bürgerinnen und Bürger durchzuführen. Ein Partnerschaftkomitee in Chalon und der Verein L`Amicale e.V. in Solingen arbeiten nun zusammen mit den beiden Städten an der Umsetzung dieser Idee. Zum Auftakt ist der Besuch einer 16-köpfigen Gruppe aus Chalon am Himmelfahrtswochenende (10.-13. Mai) geplant, dem im nächsten Jahr ein Gegenbesuch aus Solingen folgen soll.

Auch Schulen wie die Gymnasien Schwertstraße und August-Dicke-Schule sind aktiv beim Kontakt zur Partnerstadt. Erst im Dezember 2017 waren 24 Schülerinnen und Schüler aus Chalon im Rathaus empfangen worden.

Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Solinger Städtepartnerschaft mit Chalon haben, können sich mit dem Verein L'Amicale e.V. (email: eduard.schoen@t-online.de) oder im Rathaus bei Sofia Thives-Kurenbach (s.thives-kurenbach@solingen.de) melden.