Deckenprüfung: In 21 Hallen muss nachgebessert werden

- 494/bw

Die Überprüfung von 30 städtischen Turn- und Sporthallen auf nicht fachgerecht angebrachte Deckenplatten hin ist abgeschlossen.

In 21 Hallen wurden die Prüfer fündig. Hier müssen die Decken nachgearbeitet werden.

Die Stadt Solingen hatte vorsorglich 30 Hallen geschlossen, nachdem in Bochum während der Sommerferien eine Deckenplatte heruntergefallen war.

Geprüft, für gut befunden und wieder geöffnet sind die Hallen

  • Gerichtsstraße 19 (Gymnasium Schwertstraße)
  • Vogelsang 33 (Schulzentrum Vogelsang)
  • Vockerter Straße 32 (Grundschule Widdert)
  • Eintrachtstraße 31 (Studienseminar)
  • Gerberstraße (Grundschule Gerberstraße)
  • Querstraße 42 (Grundschule Ohligs)
  • Judohalle Grundschule Weyer
  • Turnhalle Sedanstraße (Albert-Schweitzer-Schule)

Bei der Gottlieb-Heinrich-Straße wurde zwar auch kein Mangel festgestellt, die Halle bleibt aber wegen eines neu aufgetretenen Wasserschadens am Dach noch geschlossen.

In den Hallen

  • Humboldtstraße 5 ,
  • Alexander-Coppel-Gesamtschule, Wupperstraße 126,
  • Schützenstraße 206,
  • Hubertusstraße 12,
  • Wahnenkamp 1,
  • Gynastikhalle Schwertstraße,
  • Zweigstraße 15-17,

starten zu Beginn der kommenden Woche die Arbeiten zur neuen Deckenbefestigung. Nach jetziger Einschätzung werden die Arbeiten zwischen einem Tag und bis zu zwei Wochen dauern. 14 weitere Hallen folgen sukzessive. Die betroffenen Schulen und Vereine werden informiert, sobald ein detaillierter Zeitplan vorliegt bzw. eine Halle wieder genutzt werden kann.