Der Jüngste ist erst neun!

Pressemitteilung

- 307/ri

18 neue interkulturelle Vorlesepatinnen und –paten lesen mehrsprachig vor

Seit April üben sie und lesen sich gegenseitig Geschichten vor. 18 neue interkulturelle Vorlesepatinnen und –paten verstärken ab jetzt die Vorleseteams der Grundschule Scheidter Straße, der Kindertagesstätte Lummerland und der Kinderbibliothek. Ausgebildet wurden sie im Kommunalen Integrationszentrum und bringen auch neue Sprachen zu Gehör: Neben türkisch, englisch und deutsch wird nun auch auf ukrainisch und französisch vorgelesen.

Die jüngsten unter ihnen sind drei Jungen, die neun, elf und zwölf Jahre alt sind und auf türkisch und deutsch in der Stadtbibliothek vorlesen werden. Gemeinsam mit ihren Müttern, die auch als Vorlesepatinnen qualifiziert wurden, haben sie die Ausbildung mit beachtlichem Erfolg absolviert und werden nun zu Lese-Vorbildern für kleinere Jungs, die ihnen nacheifern können.

In der Stadtbibliothek findet ihr erster zweisprachiger Vorlese-Einsatz am

Mittwoch, dem 24. Juni, um 16 Uhr statt.
Treffpunkt: Leseclub der Kinderbibliothek, Mummstraße 10, Erdgeschoss

Alle anderen neuen Vorlesepatinnen und –paten, die im Leseclub der Stadtbibliothek für Kinder ab 4 Jahren vorlesen werden, sind auf Einladung der Stadtbibliothek ebenfalls dabei und werden willkommen geheißen.

 

An die Medien
Wir laden herzlich zur Berichterstattung ein!