Die 4. Gesamtschule geht an den Start

Pressemitteilung

- 67/bw

Die vierte Solinger Gesamtschule wird im kommenden Schuljahr im zweiten Anlauf ihren Betrieb aufnehmen. Das ergab das Anmeldeverfahren am gestrigen Mittwoch und heutigen Donnerstag. Insgesamt wurden 135 Mädchen und Jungen angemeldet.

„Unsere Zuversicht war gerechtfertigt“, äußerte sich Stadtdirektor und Schuldezernent Hartmut Hoferichter hoch zufrieden. „Ich freue mich, dass die Eltern das erweiterte Bildungsangebot für ein längeres gemeinsames Lernen annehmen.“ Im letzten Jahr war die Gründung der neuen Schule nach nur vierzig Anmeldungen noch gescheitert. „Es hat sich bestätigt, wie wichtig gute Vorbereitung und umfassende Information sind“, resümiert Hoferichter. Das Interesse der Eltern sei diesmal wesentlich größer gewesen, was sich durch starke Beteiligung an der Informationsveranstaltung im Januar und eine Vielzahl von anschließenden Kontakten und Anfragen gezeigt habe.

Das mit erfahrenen Lehrkräften besetzte Anmeldeteam wird nun nochmals alle Anmeldungen sichten und die Aufnahmeentscheidung vorbereiten. "Wir werden den Eltern schnellstmöglich die Entscheidung mitteilen, noch vor den Anmeldeterminen an den anderen weiterführenden Schulformen", sichert Hartmut Hoferichter zu. Nach dem Anmleldeverfahren ist klar, dass die meisten Kinder einen Platz in Höhscheid finden. Weil aber auch bei den in der nächsten Woche stattfindenden Anmeldungen an den anderen drei Gesamtschulen und der Sekundarschule mit Überhängen zu rechnen ist, wird eine endgültige Mitteilung über die Aufnahme nach der Koordinierungssitzung am 25. Februar versandt.

Hoferichter: „Wir treffen jetzt mit Hochdruck alle Vorbereitungen für einen erfolgreichen Schulstart im Sommer.“ Das trifft auf notwendige Renovierungs- und Baumaßnahmen ebenso zu wie auf die Weiterentwicklung von pädagogischem Profil und Schwerpunktbildung. „Hierbei ist die Mitwirkung der Eltern ausdrücklich erwünscht“, lädt Hoferichter ein. Im Rahmen einer Veranstaltung sollen Eltern kurzfristig über Mitwirkungsmöglichkeiten und weiteres Vorgehen informiert werden.