„Die Spiegelsinfonie“ – eine Leseshow

Pressemitteilung

- 29/bw

Mit einer Leseshow der Band "mirrormirror" rund um den Roman "Die Spiegelsinfonie" der Solingerin Lilian Muscutt startet die Stadtbibliothek am Donnerstag, 31. Januar,die neue Veranstaltungs-Reihe  „stadtbibliothek: spätlese(n)“. Ort: Mummstraße 10, Beginn: 20 Uhr, Eintritt 5 bzw. 4 Euro

Zum Inhalt:

Es ist eine Woche vor Halloween. Seltsame Ereignisse lenken Journalistin Mina O’Sullivan (25) vom Redaktionsalltag ab. Warum verschwand der Frontmann einer Schülerband? Was hat es mit Dr. Jorge von Furcht auf sich – einem eiskalten Investor, der an ungewöhnlichen Immobilien auffälliges Interesse zeigt, darunter dem Birkerbad? Frank Fabel (29) geht einer anderen Spur nach. Im Auftrag der parapsychologischen Forschungsstelle Wuppertal soll er herausfinden, warum die Energie so genannter Leylinien, magischer Kraftströme, in Solingen wächst. Die Spur führt die beiden an Halloween auf eine Techno-Party – und schon sind sie mitten drin in einem gefährlichen Abenteuer, bei dem es um nichts weniger geht als um die Rettung der Menschheit.

Die Band mirrormirror präsentiert Auszüge aus dem im November 2012 erschienenen Fantasy-Roman und nimmtdie Gäste mit auf eine Reise: Sie machen Bekanntschaft mit dem Herrn der Furcht, lernen aber auch ihnen wohl gesonnene Wesen kennen, und mit Mina und Frank flüchten sie durch düstere Katakomben – etwa unter dem Schlagbaumtunnel oder dem Wipperkotten. Während Lilian Muscutt liest, sorgen Carmen Gottwald am Klavier und Georg Zannetos an der E-Gitarre für die musikalische Untermalung und eine packende Stimmung.

Die erste Leseshow von mirrormirror im Solinger "Waldmeister" war komplett ausverkauft. Nach der Leseshow in der Stadtbibliothek sollen weitere Termine folgen.

Weitere Infos:

spiegelsinfonie@gmx.de,
www.facebook.com/diespiegelsinfonie