Drei Bäume fallen, acht neue werden gepflanzt

Pressemitteilung

- 82/ri

In wenigen Wochen geht es weiter mit dem Umbau der Konrad-Adenauer-Straße. Der zweite Bauabschnitt umfasst das Teilstück zwischen Merianstraße und Theater und Konzerthaus. Vorbereitend werden am Freitag, 19. Februar, drei Bäume gefällt. Als Ersatz sollen im Zuge der Umgestaltung insgesamt acht neue Bäume gepflanzt werden.

Die Bäume müssen weichen, da sie auf Flächen stehen, die nach der beschlossen Planung anders genutzt werden. So sind eine Eiche und ein Ahorn betroffen, die an der Ecke Konrad-Adenauer-Straße / Potsdamer Straße im Hochbeet am Eingang zur Fußgängerunterführung stehen. Dieser Tunnel soll geschlossen und ein ebenerdiger Übergang hergestellt werden. Da der Gehweg im Bereich der Burgstraße neu gestaltet wird, muss zudem eine Linde gefällt werden, die direkt hinter der Bus-Wartehalle steht.

Die Fällarbeiten starten um acht Uhr an der Potsdamer Straße, ab etwa 11 Uhr wird im Umfeld der Bushaltestelle gearbeitet. Da das Oberleitungsnetz zeitweise abgeschaltet werden muss, müssen die Busse vom Strom genommen werden. Es kann daher zu leichten Behinderungen im Busverkehr kommen.

Unabhängig vom Baustart müssen die Arbeiten noch im Februar ausgeführt werden, da das bundesweit geltende Naturschutzgesetzt das Fällen von Bäumen in der Zeit vom 1. März bis 30. September verbietet.