Dürpelfest findet statt

- 739/bw

Keine Gefährdung des Traditionsfestes

"Selbstverständlich kann das Dürpelfest weiterhin stattfinden Wir freuen uns jetzt schon auf den Mai 2016". Diese Aussage trafen Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Stadtdirektor Hartmut Hoferichter, nachdem sie sich schon vor Arbeitsbeginn am frühen Morgen auf dem Schützenplatz getroffen hatten. "Es tut uns Leid, dass eine Fehleinschätzung im Rathaus für so viel Wirbel gesorgt hat", sagen die beiden. "Ohligs ohne Dürpelfest, das geht doch gar nicht!" Diese Botschaft werden sie heute Mittag auch persönlich der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaftder bei einem Treffen um 12:15 Uhr mit Brigitte Kiekenap auf dem Schützenplatz vermitteln. Tatsächlich sind es nur wenige Flächen auf dem Schützenplatz, auf denen schwere Fahrzeuge nicht abgestellt werden können. Alle anderen stehen weiterhin zur Verfügung, und auch für die wenigen wird es Ersatz geben. Damit können die Vorbereitungen aufs Fest wie gewohnt getroffen werden.