Earth Hour 2015: Licht aus für’s Klima auch in Solingen

Pressemitteilung

- 151/ri

Am Samstag, 28. März, findet weltweit wieder die Aktion "Earth Hour" statt. Auch die Menschen in Solingen sind aufgerufen, ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und für eine Stunde, von 20.30 bis 21.30 Uhr, die Beleuchtung auszuschalten.

Bereits vor neun Jahren rief der WWF (World Wide Fund For Nature) erstmals zur Earth Hour auf. Damal schalteten in Sydney mehrere Hunderttausend Menschen die Lichter aus. Von Australien breitete sich die Aktion über die ganze Welt aus. Nur ein Jahr später waren bereits mehrere Millionen Menschen in 35 Ländern dabei. 2009 nahmen mit Berlin, Hamburg und Bonn erstmals deutsche Städte teil. In diesem Jahr wird wieder erwartet, dass unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten rund um den Globus für eine Stunde in Dunkelheit versinken. Ziel der globalen Aktion ist es, die Menschen zu motivieren, auch im Alltag sparsam mit Energie umzugehen, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

Die Stadt Solingen geht mit gutem Vorbild voran. Schon lange wird die Beleuchtung im Rathaus, in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung, der Technischen Betriebe und der Stadtwerke zentral gesteuert. Durch eine bedarfsgerecht-optimierte Beleuchtung werden Energiekosten eingespart und der Klimaschutz gefördert.

Wer sich in Solingen an der Aktion beteiligt – in Büro- und Geschäftsgebäuden ebenso wie privat zu Hause – kann seine Teilnahme dem Klimaschutzmanagement der Stadt Solingen mitteilen und wird in der folgenden Berichterstattung erwähnt: Birte Viétor, Mail: b.vietor@solingen.de Fon: 290-6588.