Einladung zur PK "Zukunft Schloss Burg"

- 339/stm

Foto-Termin am 2. Juli um 14.30 Uhr

Es tut sich was in Burg! Mit dem NRW-Ziel-2-Projekt "Erlebnisraum Schloss Burg" wurden die Weichen gestellt für eine zielgruppenorientierte Neu-Positionierung des bergischen Wahrzeichens über der Wupper. Geplant sind unter anderem hochwertige Kulturveranstaltungen für die sogenannten "Best Agers" als einer neu in den Blick zu nehmenden touristischen Zielgruppe.

Anlass für den Solinger Oberbürgermeister Norbert Feith, als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH zu einer Fachkonferenz unter dem Titel "Zukunft Schloss Burg" einzuladen. Bevor am Montag, 2. Juli, von 15 bis 19 Uhr im Rittersaal Vertreter von Land und Landschaftsverband, Mitglieder des Schlossbauvereins, Burger Gastronomen und Geschäftstreibende, Behörden-Mitarbeiter und Politiker der drei Bergischen Städte als Anteilseigner von Schloss Burg sowie Vertreter von Burger Vereinen (Schützenvereine, Freiwillige Feuerwehr etc.) auf den neuesten Stand gebracht werden, laden wir Sie ein zu einem

Presse- und Foto-Termin

am Montag, 2. Juli, um 14.30 Uhr

in die Kemenate von Schloss Burg

(Navi-Adresse: Wermelskirchener Straße 2, 42659 Solingen).

 

Ihre Ansprechpartner sind

  • OB Norbert Feith, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH,
  • Bodo Middeldorf, Geschäftsführer der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH und
  • Holger Schödder, stellvertretender Vorsitzender des Schlossbauvereins, der im August sein 125-jähriges Bestehen feiert.

Auf der Fachkonferenz werden die Experten unter anderem zur baulichen Unterhaltung von Schloss Burg, zur konzeptionellen Neuorientierung sowie zur weiteren Integration in das Umfeld und zum regionalen Marketing Stellung nehmen.

Das genaue Programm und die weiteren Referenten entnehmen Sie bitte der Anlage.