Elektronische Vergabeplattform für Bieter kostenfrei

Pressemitteilung

- 453/ri

Gute Nachricht für Firmen, die sich für Aufträge der Stadt Solingen interessieren: Seit Anfang September können sie die elektronische Vergabeplattform (www.deutsche-evergabe.de) in den meisten Fällen kostenfrei nutzen.

Bislang mussten für jedes Ausschreibungsverfahren ein Serviceentgelt von 12 Euro an den Plattformbetreiber entrichten, um die Vergabeunterlagen via Internet herunter zu laden oder das Angebot elektronisch abzugeben.

Nun haben die Stadt und der Betreiber der Plattform eine Sondervereinbarung zur kostenfreien Nutzung getroffen. Sie gilt, wenn die Stadt einen beschränkten Bieterkreis um Angebotsabgabe bittet. Das ist bei rund drei Viertel der Ausschreibungsverfahren der Fall. Bei nationalen oder EU-weiten öffentlichen Ausschreibungen bleibt es beim Serviceentgelt. Das ist jedoch deutlich niedriger als die Kosten, die entstehen, wenn die Unterlagen in Papierform zugesandt werden.

Die Stadt begrüßt die Neuregelung. Da bei den Bieterfirmen bürokratische Hürden abgebaut werden, verspricht man sich mehr Wettbewerb.