Entrümpeln bitte verschieben!

Pressemitteilung

- 147/ri

Mülllheizkraftwerk und EntsorgungsZentrum für private Anlieferung geschlossen

Mit der Bitte, Entrümpelungsvorhaben vorerst zu verschieben, wenden sich die Technischen Betriebe Solingen (TBS) an die Bevölkerung. Es sei verständlich, dass viele Bürgerinnen und Bürger gerade die Zeit des Kontaktverbotes für den Frühjahrsputz und die Entrümpelung des Kellers nutzen wollen. Dabei fielen aber größere Abfallmengen für die Entsorgung an.

Müllheizkraftwerk und EntsorgungsZentrum Bärenloch sind jedoch bereits seit Mitte März für privaten Anlieferungsverkehr geschlossen, auch der Grünschnittcontainer musste seinen Dienst einstellen. "Wir möchten das Risiko einer Ansteckung sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für unsere Mitarbeitenden so gering wie möglich halten", erläutert Martin Wegner, Betriebsleiter der Technischen Betriebe Solingen. "Wenn die Anlagen stark frequentiert werden, können Sicherheitsabstände nicht ausreichend eingehalten oder gar kontrolliert werden."  Zudem wird, wie auch in anderen Betrieben, Personal von den Entsorgungsanlagen abgezogen. Das ist wichtig, damit auch bei krankheitsbedingten Ausfällen während der Corona-Krise noch genügend Mitarbeiter einsatzbereit sind.  

Die Sperrgutabfuhr kann weiterhin schriftlich beantragt werden, sollte es aktuell unverzichtbar sein. Sie ist ebenso im Einsatz wie die übliche Müllabfuhr. Die Technischen Betriebe bedanken sich bei allen Solingerinnen und Solingern für ihr Verständnis: "Wir arbeiten für Sie! Bleiben Sie für uns zu Hause!“