Erfolgsmodell Breitbandbeauftragter

Pressemitteilung

- 372/pe

OB Feith stellt „Best Practice" made in Solingen auf Landeskonferenz vor.

Das Solinger Modell des „Breitbandbeauftragten" erläutert der Solinger Oberbürgermeister Norbert Feith am kommenden Montag (22. Juni) bei der „Kommunalkonferenz Breitband". Eingeladen hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Das Referat ist eines von zwei „Best-Practice-Beispielen", also Erfolgsmodellen, die im Rahmen der „Kommunalkonferenz Breitband" im Haus der NRW.Bank in Düsseldorf den Verantwortlichen aus den Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens vorgestellt werden.

Begleitet wird der OB von Martin Lutz, der die Funktion bei der Stadtverwaltung innehat. Er koordinert die Aktivitäten zum Ausbau des „Breitbands" innerhalb des „Konzerns Stadt Solingen" und ist zentraler Ansprechpartner der Stadt für Telekommunikationsunternehmen sowie die interessierte Bürgerschaft und die Unternehmen vor Ort. Der gelernte Wirtschaftsgeograph ist seit 2014 bei der Stadt tätig und sorgte zuletzt mit dafür, dass die Telekom ihren VDSL-Ausbau in Solingen besonders zügig durchführen konnte. Im Ergebnis kann die Klingenstadt heute eine Breitbandversorgungsquote von über 90% vorweisen.

Hintergrund: Das Thema „Breitband" ist in aller Munde. Niemand zweifelt mehr daran, dass die Verfügbarkeit von schnellen Internetzugängen für die Kommunen ein wichtiger Standortfaktor ist: Nicht nur die Unternehmen vor Ort verlangen danach, auch den Bürgerinnen und Bürgers sind Internettelefonie und hochauflösendes Fernsehen via Datenkabel immer selbstverständlicher geworden. Das Land NRW steht nach Angabe des Wirtschaftsministeriums im Vergleich der Bundesländer beim Breitbandausbau gut da, doch die Unterschiede innerhalb des Landes sind groß. Wirtschaftsminister Duin nimmt das zum Anlass, zur Kommunalkonferenz einzuladen. Sie soll Telekommunikations-Infrastrukturanbietern und Verantwortlichen aus Städten und Kreisen des Landes ein Forum und eine Kommunikationsplattform bieten. Hochrangige Teilnehmer sind Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel und Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Weitere Informationen:

http://www.wirtschaft.nrw.de/presse/pressetermine/150622_2_Kommunalkonferenz-Breitband/index.php