Eschbach: Flora und Fauna wird untersucht

- 83/ri

Als Maßnahme zum Hochwasserschutz soll der Eschbach in Unterburg tiefergelegt werden. Zur Vorbereitung des Planfeststellungsverfahrens werden dort während der kommenden Monate Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station Mittlere Wupper unterwegs sein.

Sie sammeln Daten zur Flora und Fauna am Bach, kartieren zum Beispiel, welche Flechten, Moose und höhere Pflanzen dort wachsen, welche Wasservögel, Fledertiere, Fische und andere Lebewesen zuhause sind. Ihre Erkenntnisse fließen ein in eine Umwelverträglichkeitsstudie, die Teil des Verfahrens ist. Jeder, der im und am Bach berechtigt unterwegs ist, kann sich entsprechend ausweisen.