Europäisches Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen 2012 in Solingen

- 84/bw

Wer bestimmt eigentlich, wann ich in Ruhestand gehe? Und welche Herausforderungen hält meine Wohnung im Alter für mich bereit? Welche Hobbies kann und möchte ich gerne im „jungen Alter“ pflegen?

Zum Nachdenken auf diese oder ähnliche Fragen will die Europäische Union mit dem Themenjahr 2012 anregen. Auch in Solingen soll über das Thema "Älter werden" diskutiert werden, schlägt Oberbürgermeister Norbert Feith vor. Alle Vereine, Verbände und Organisationen sind eingeladen, kleine oder größere Aktivitäten dazu zu entwickeln. Auf der Internet-Seite www.solingen.de/aktuelles ist ein Veranstaltungskalender zu finden, in den jeder seine Angebote eintragen kann. Erste Einträge sind schon vorhanden. Außerdem sind auf der Seite Informationen über Hintergründe, Ziele und Handlungsfelder des EU-Jahres, außerdem Ansprechpartner und Finanzierungshilfen zu finden.

Ansprechpartner für Interessierte Vereine, Verbände und Organisationen sind: Stadtdienst Soziales, Abteilung Seniorenangelegenheiten, Rolf Bilo (Tel. 290-5244, r.bilo@solingen.de oder Seniorenbüro, Daniela Dannies-Kögel (Tel. 290-5387, d.dannies-koegel@solingen.de).