Existenzgründer-Wettbewerb: Abgabefrist verlängert

- 427/ri

„Gründer für Solingen 2014" lautet der Titel eines Wettbewerbs, der aktuell in der Innenstadt läuft. Gesucht werden kreative, innovative Menschen mit spannenden Ideen auf dem Weg in die Existenzgründung. Die Bewerbungsfrist wurde jetzt um zwei Wochen verlängert und endet am Montag, 21. Juli. Damit reagieren die Veranstalter auf die Anfrage mehrerer Interessenten.

Ausgelobt wird der Existenzgründerwettbeweb von der Stadt Solingen gemeinsam mit dem INNENSTADT.büro, dem STARTERCENTER NRW Wuppertal-Solingen-Remscheid, der Industrie- und Handelskammer sowie dem Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband. Ziel ist es, innovative Konzepte zu unterstützen und neue Impulse für die Solinger Innenstadt zu setzen.

Damit der Start in die Selbstständigkeit gelingt, können Erst- und Zweitplatzierte ein passendes Ladenlokal im ersten Jahr mietfrei nutzen, Drittplatzierte ein halbes Jahr. Danach gelten Staffelmieten. Wer den Wettbewerb für sich entscheidet, erhält noch eine Wohnung obendrauf - ebenfalls für das erste Jahr mietfrei. Nach Ende der Bewerbungsfrist entscheidet eine Jury über die erfolgversprechendsten Ideen, die dann mit einem Businessplan konkretisiert werden müssen. Dabei werden die Bewerberinnen und Bewerber intensiv begleitet. Anschließend entscheidet die Jury über die Preisvergabe.

Willkommen sind ausdrücklich alle Konzepte aus den Bereichen Handel, Dienstleistung und Gastronomie. Die Ausschreibungsunterlagen können aus dem Internet herunter geladen werden: www.gruender.fuer.solingen.de.