Fliegerbombe im Gewerbegebiet Piepersberg gefunden

Pressemitteilung

- 430/pe

Entschärfung am Dienstag um 11 Uhr

Bei Bauarbeiten im Gewerbegebiet Piepersberg (Stadtteil Solingen-Gräfrath) ist heute eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Staatliche Kampfmitteläumdienst wird den 250 Kilogramm schweren Sprengkörper morgen, Dienstag, 4. September, um elf Uhr entschärfen. Während der Entschärfung, geschätzte Dauer: 15 Minuten, dürfen sich in einer Sicherheitszone von 250 Metern um die Fundstelle keine Menschen aufhalten. Davon betroffen sind außer den am Piepersberg angesiedelten Firmen vor allem rund 20 Wohnhäuser an einem Teilstück der Straße "Brandteich". Das Ordnungsamt unterrichtet die etwa 60 Bewohnerinnen und Bewohner im Laufe des Nachmittags durch Flugblätter. Gehunfähige Personen können zum Verlassen des Gefahrenbereichs die Hilfe der Stadt in Anspruch nehmen; Rufnummer 220 20.

Die Wuppertaler Straße (B224) wird ab 10.55 Uhr von der Polizei an der Roßkamper Höhe (Stadtgrenze zu Wuppertal) und an der Einmündung der L 357n (Roggenkamp) in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Das Gebiet kann über Roßkamper Straße und Lützowstraße umfahren werden. Die Buslinie 683 unterbricht den Fahrbetrieb für die Dauer der Entschärfung. Schon ab zehn Uhr wird das Ordnungsamt die Einfahrt in das Gewerbegebiet schließen.

Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Foto der am Piepersberg gefundenen Fünfzentner-Bombe mit mechanischem Zünder. (Foto: Ordnungsamt Solingen)