Flüchtlinge in der Gräfrather Schulstraße: Stadt Solingen lädt zur Infoveranstaltung ein

Pressemitteilung

- 445/bw

Die Stadt Solingen belegt das ehemalige Schulgebäude an der Schulstraße in Gräfrath in Kürze vorübergehend mit Flüchtlingen.

Wegen des starken Zuzugs von Asylsuchenden muss das als Notfallquartier vorgesehene Gebäude wahrscheinlich in Kürze belegt werden. Ab Mitte August soll dann ein Trakt des Eugen-Maurer-Hauses mit 70 Plätzen zur Verfügung stehen, Anfang 2016 folgt das Gerhard-Berting-Haus in Wald mit 100 Plätzen. Anschließend soll für weitere 100 Flüchtlinge gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden ein Neubau in Mittelgönrath in Betrieb genommen werden.

Das Gebäude an der Schulstraße war von 1982 bis zum Umzug in die Nibelungenstraße im vergangenen Jahr Sitz des Gräfrather Hauses der Jugend, 2010 umbenannt in Jugendzentrum Fritz Gräbe.

Dort stehen jetzt maximal 58 Plätze zur Verfügung. Zur Vorbereitung auf die neue Nutzung fanden Renovierungsarbeiten statt, zwei Küchen wurden eingebaut und Duschen installiert.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu einer Informationsveranstaltung der Stadt Solingen eingeladen:

am Mittwoch, 12. August 2015,
um 18:00 Uhr,
im Stiftersaal des Deutschen Klingenmuseums

 

An die Redaktionen:

Sie sind zur Berichterstattung herzlich willkommen.