Förderung beim Wohnungskauf

- 251/bw

Neue Richtlinien des Landes in Kraft getreten. Stadtdienst Wohnen informiert.

Ein Haus oder eine Wohnung kaufen, auch wenn das Einkommen nicht sehr hoch ist? Dafür kann man öffentliche Fördermittel erhalten. Die Richtlinien des Landes NRW wurden nun so geändert, dass diese Möglichkeit  für mehr Interessierte infrage kommt. Beispielsweise werden Tilgungsnachlässe eingeführt und auf energetische Zusatzanforderungen bei gebrauchten Immobilien verzichtet.

Die neuen Förderrichtlinien werden in der Sitzung des Ausschusses für Soziales und Wohnungswesen am 2. Mai gemeinsam mit einer Informationsbroschüre des Stadtdienstes Wohnen vorgestellt.

Wer sich über die Eigentumsförderung informieren möchte, kann sich an Annegret Friebus und André König bei der Wohnungsbauförderung des Stadtdienstes Wohnen wenden: Telefon 290-2528 und 290-2687