Förderverein besucht Projekt in Jinotega

Pressemitteilung

- 209/stm

Nachhaltige Wasser-Versorgung hat Prioriät

Vertreter des Fördervereins "Städtefreundschaft Solingen - Jinotega" sowie Anne Wehkamp vom Stadtdienst Integration werden vom 2. bis 9. April nach Nicaragua reisen, um sich von der Umsetzung des aktuellen Projektes ein Bild zu machen. Die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit finanzierte Maßnahme zur nachhaltigen Verbesserung der Wasserversorgung läuft noch bis Oktober 2018. Im Rahmen des Förderprogramms "Nachhaltige kommunale Partnerschaften" werden Trink- und Abwasserleitungen saniert, Latrinen und solarbetriebene Pumpstationen angelegt. Mit ökoeffizienten Technologien sollen die Lebensbedingungen der Menschen in dieser schlecht angeschlossenen Region verbessert und die Bewohner selbst für eine nachhaltige Nutzung der versiegenden Ressourcen sensibilisiert werden.