frei&gleich 2018

Pressemitteilung

- 139/bw

4. Solinger Tage gegen Rassismus mit vielfältigem Programm

Am Freitag und Samstag, 16. und 17. März, finden die beiden zentralen Veranstaltungen im Rahmen der vierten Solinger Tage gegen Rassismus, „frei & gleich 2018", statt. Am 16. März werden unter dem Motto „frei, gleich & bunt“, an verschiedenen Standorten Workshops angeboten. Am 17. März folgt mit „frei, gleich & laut“ das große jugendkulturelle Festival im Schulzentrum Vogelsang mit einer Neuauflage der Kombination aus Schülerrockfestival und Antirassismustag.

frei, gleich & bunt, 16. März:,

  • 11 Uhr: Auftaktveranstaltung im Monkeys Proberaumhaus mit Musik von Cuckoo, Aktionen und Reden,
  • 12 Uhr: Beginn der 11 Workshops an 7 Standorten

Das Programm haben Jugendliche gemeinsam entwickelt, unter anderem gibt es den  Aussteiger- und Erfahrungsbericht eines ehemaligen Neonazis, Trickfilm- und Poetry-Projekte zum Thema Rassismus, ein Zeitzeugengespräch und einen Workshop zu den Solinger Stolpersteinen. Außerdem laden Jugendliche andere ein, sich ebenfalls frei und offen zu ihrer Sexualität zu äußern, zwei Workshops setzen sich in unterschiedlichen Formen mit der aktuellen Situation von Neu-Solingerinnen und -Solingern auseinander, es gibt ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen, Aufklärung über Ideologie und Strategie der Neuen Rechten sowie einen Workshop zum Thema Solinger Brandanschlag.

Anmeldung unter www.t1p.de/freigleich oder per e-Mail an m.roden@solingen.de

frei, gleich & laut, 17.03.2018

2017 fusionierte das schon seit 20 Jahren jährlich durchgeführte Schülerrockfestival mit dem Antirassismustag unter dem Titel "frei, gleich & laut" und zog" in das Schulzentrum Vogelsang.

In diesem Jahr bewarben sich über 50 Bands für einen Auftritt auf der Schülerrockbühne, 25 Acts wurden ausgewählt: Musikalisch gibt es wieder eine große Bandbreite von der klassischen Schülerband über Singer/Songwriter zu Reggae und Hardrock.

Neben den 25 Acts auf der Schülerrockbühne werden sechs auf der Antirassismus-Bühne auftreten, die von der Band Cuckoo kuratiert wird. Neben den klassischen Schülerbands werden The Lifters und Matter of Time ein längeres Set spielen. Höhepunkt ist sicher der Auftritt der Band TIL aus Wenden im Sauerland, die gerade im deutschsprachigen Bereich durchstarten und die auch in Solingen viele Fans haben.

Darüber hinaus wird es zahlreiche Aktionen und Stände von Gruppen und Initiativen geben, die zum Gespräch oder zur Vernetzung einladen, zum Nachdenken anregen oder einfach nur Spaß machen. Ob Photobooth, Postkarten-Aktion, Social Media-Love Message-Gewinnspiel oder kleinster Proberaum der Welt: Alle Beteiligten wollen ein klares Signal aussenden, dass die Menschen in unserer Stadt so frei & gleich leben können, wie es Art. 3, Absatz 3 des Grundgesetzes vorsieht. Hass ist krass, Liebe ist krasser!

Wie in den letzten Jahren können die Zuschauer wieder die beste Band wählen. Die Bands mit den meisten Stimmen erhalten Einkaufsgutscheine für den Musicstore in Höhe von insgesamt 600 Euro. Oberbürgermeister Tim Kurzbach gibt die Preisträger auf der Bühne bekannt und überreicht die Preise.

Ansprechpartner: Michael Roden, Stadtdienst Integration, 0212 290 2720, m.roden@solingen.de (Schwerpunkt frei, gleich & bunt, Jens Stuhldreier, Jugendförderung, 0212 290 2758, j.stuhldreier@solingen.de (Schwerpunkt frei, gleich & laut)