Fremdwassersanierungskonzept im Hippergrund

Pressemitteilung

- 408/bw

Die Technischen Betriebe der Stadt Solingen haben am Hippergrund ein Fremdwassersanierungskonzept umgesetzt.

Flächen im Bereich der Siedlungen Hippergrund und Kannenhof wurden entsiegelt und Rückhalteräume geschaffen. Das bei starkem Regen anfallende Wasser wird künftig nicht mehr in die Kanalisation laufen, sondern über offene, naturnah gestaltete Rinnen zum Städtgesmühler Bach abgeleitet. Dieser verzögerte Abfluss senkt die Überflutungsgefahr deutlich.

Bei einem Medientermin

am Donnerstag, 30. August 2012,
um 10:00 Uhr,
am Hippergrund, Eingang zum Coppelpark,

werden Ihnen Manfred Müller, Teilbetriebsleiter Tiefbau, und Mitglieder des Vereins Lebenswertes Solingen e.V., die die Pflege des Coppelparks übernommen haben, das Konzept erläutern.

Sie sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.