Für die Sicherheit auf der Trasse

- 198/ri

Voraussichtlich ab Montag oder Dienstag der kommenden Woche, 25./26. April, werden die Absturzsicherungen an der Korkenziehertrasse ergänzt: In Abschnitten, in denen durch die Böschungslage unterhalb der Querriegel zuviel Platz bleibt, soll ein weiterer Riegel angebracht werden. Die Arbeiten beginnen in Höhe der Kleingartenanlage am Holleweg und werden in Richtung Gräfrath fortgesetzt.

Die Absicherungen mit zwei Querriegeln, die an Metallpfosten befestigt sind, waren im letzten Herbst an insgesamt 25 Stellen mit einer Gesamtlänge von 4,2 Kilometern angebracht worden. Durch die Nachrüstung entspricht die Korkenziehertrasse den "Empfehlungen für den Radverkehr 2010".