Für die Zukunft von Burg

- 128/ri

Stadtteilkonferenz mit Bürgerinnen und Bürgern

Was kann getan werden, um den Stadtteil Burg attraktiver zu gestalten? Wie kann er als Wohnstandort gesichert werden? Welche Versorgungsangebote muss es vor Ort geben? Welche gewerbliche Entwicklung ist möglich? Welche Maßnahmen können die Verkehrssituation verbessern? Mit diesen und weiteren Theman beschäftigt sich ein integriertes Stadtteilentwicklungskonzept, dass die Stadt zurzeit unterstützt von einem Planungsbüro erarbeitet. Ziel ist es, klare Aussagen für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils zu erhalten, zugleich sollen konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen festgelegt werden.

Wichtig ist es vor allem, die Wünsche und Vorstellungen der Menschen, die in Burg leben, in das Konzept aufzunehmen. Deshalb findet am Donnerstag, 3. April, 19 Uhr, in der Turnhalle Unterburg, Hasencleverstraße, eine Informationsveranstaltung statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Gerade vor dem Hintergrund, dass die Stadt gemeinsam mit der Bergische Entwicklungsagentur und Akteuren vor Ort zurzeit Konzepte für die Erhaltung und die zukunftsfähige Entwicklung von Schloss Burg erarbeitet, ist es wichtig, auch für den Stadtteil die Weichen zu stellen, da beide eng miteinander verbunden sind.