Fußgängertunnel wird geschlossen

Pressemitteilung

- 409/ri

Der nächste wichtige Schritt zum Umbau der Konrad-Adenauer-Straße steht bevor: Am Freitag, 22. Juli, wird die Fußgängerunterführung geschlossen. Die Rampenwände werden abgebrochen, die Zugänge verfüllt. Nach Abschluss der Arbeiten wird dort ein neuer Überweg gebaut.

In der Zwischenzeit können Fußgänger die Straße sicher am neuen Überweg vor dem Theater queren. Er kann ab kommenden Donnerstag, 21. Juli, genutzt werden. Zeitgleich wird die Bushaltestelle Rathausplatz verlegt: Sie wandert vorrübergehend in Richtung Schlagbaum, sodass die Busse in der Nähe des Übergangs halten. Dort wird auch eine provisorische Wartehalle aufgestellt. Der Fußweg vom Rathausplatz in Richtung Schlagbaum ist wegen der Baustelle im Bereich der Unterführung gesperrt. Eine Umleitung führt über den Rathausplatz und den dahinter liegenden Parkplatz zur Ampel an der Potsdamer Straße.

Auf der anderen Straßenseite führt der Fußweg von der Kreuzung Schlagbaum am Theater und an der geschlossenen Unterführung vorbei in Richtung Innenstadt. In Höhe der Burgstraße führt ein Abzweig zum neuen Überweg und zur Ersatz-Bushaltestelle auf der anderen Seite. Die Treppe, die bisher von der Theaterkasse zur Konrad-Adenauer Straße führte, ist nun gesperrt: Teile des Hügels wurden bereits abgetragen, um mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen.

Downloads