Brandanschlag-Gedenken: OB dankt allen Beteiligten

Pressemitteilung

- 319/tk

In einem Brief äußert der Stadtchef großes Lob und spricht von einem würdigen Gedenktag.

Heute vor einer Woche hatte die Stadt Solingen mit dem 25. Jahrestag des Brandanschlags an der Unteren Wernerstraße eine große Herausforderung zu bewältigen. Das politische und mediale Interesse an der Klingenstadt war an diesem 29. Mai 2018 so groß wie selten. Die Stadt stand wegen des schrecklichen Geschehens am Pfingstwochenende 1993, als fünf türkische Mädchen und Frauen starben, noch einmal im Blickpunkt der nationalen und internationalen Öffentlichkeit. Durch den Besuch des türkischen sowie des deutschen Außenministers hatte Solingen am Ende die Aufgabe, zum eigentlich stillen Gedenkprogramm einen Staatsbesuch zu organisieren - einschließlich der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen.

Diese Herausforderung habe die Stadt sehr gut gemeistert, lobt Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Es sei ein würdiges Gedenken gelungen. Seine Anerkennung und seinen Dank für die Leistungen und den Einsatz hat der Stadtchef in einem Brief an alle beteiligten Mitarbeiter und Partner formuliert. Dieses Schreiben ist noch Ende vergangener Woche verschickt worden.