Glasfaserkabel für Schulen

Pressemitteilung

- 158/ri

Vorbereitung für schnelles Internet läuft

Bis spätestens Ende 2019 erhalten alle Solinger Schulen schnelle Internetverbindungen über Breitband und Glasfaserkabel. Die IT-Offensive an Solinger Schulen ist gestartet und zeigt erste Spuren auch im öffentlichen Raum. Bis zum Ende der Sommerferien werden sieben Schulgebäude an das Glasfasernetz angebunden, weitere folgen bis zum Jahresende. Fünf Schulen verfügen bereits über die technischen Voraussetzungen für das schnelle Netz.

Zur Vorbereitung startet die Abteilung Straßenunterhaltung der Technischen Betriebe Solingen mit der Verlegung von Leerrohren, zunächst an der Sekundarschule Central, im Gehweg der Guntherstraße zwischen Schlagbaumer Straße und Nibelungenstraße. Die Arbeiten haben in dieser Woche begonnen und dauern voraussichtlich drei Wochen. Und sie bringen gleich doppelten Nutzen: Dort, wo die Rohre verlegt werden, wird im Anschluss der Gehweg in voller Breite saniert. Diesen Synergieeffekt wollen die Technischen Betriebe auch an anderen Stellen nutzen.

An diesen Schulgebäuden ist der Glasfaser-Anschluss bis zum Ende der Sommerferien geplant:

  • Sekundarschule Central
  • Albert-Schweitzer-Realschule
  • August-Dicke Gymnasium
  • Humboldgymnasium
  • Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule mit den Schulgebäuden Altenhofer Straße und Schwindstraße
  • Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Schulgebäude Uhlndstraße

Bis zum Jahresende geht es hier weiter:

  • Theodor-Heuss-Realschule
  • Gymnasium Schwertstraße
  • Gesamtschule Höhscheid
  • Alexander-Coppel-Gesamtschule
  • Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Schulgebäude Querstraße
  • Mildred-Schell-Berufskolleg

Hier ist der Anschluss vor dem Gebäude bereits vorhanden:

  • Grundschule Wiener Straße
  • Realschule Vogelsang
  • Gymnasium Vogelsang
  • Friedrich-List-Berufskolleg
  • Technisches Berufskolleg