Goldmedaillengewinner im Goldenen Buch

- 537/bw

Julius Brink, gemeinsam mit Jonas Reckermann Olympia-Goldmedaillengewinner im Beachvolleyball, hat sich am Samstag nach einem Spiel "seiner" TSG Solingen Volleys ins Goldene Buch der Stadt Solingen eingetragen.

Die Mannschaft, der Brink formal angehört und mit der er in der Vergangenheit einige Spiele absolvierte, gewann standesgemäß in einem spannenden Vier-Satz-Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer der zweiten Volleyball-Bundesliga, RWE Volleys Bottrop.

Der Olympiasieger lobte die Mannschaftsleistung der Volleys und hob auch die tolle Unterstützung durch die Solinger Fans hervor. "Die Mannschaft kommt sehr gut ohne mich klar", sagte er augenzwinkernd. Dennoch freue er sich darauf, bald wieder die eine oder andere Trainingseinheit gemeinsam mit den Solingern zu absolvieren.

Seinen Namenszug setzte Julius Brink vor einer von mehreren hundert Volleyballfans gebildeten Kulisse in der FALS-Sporthalle Wittkuller Straße unter den vorbereiteten Eintrag im Goldenen Buch der Stadt. Beeindruckt zeigte sich der sympathische Sportler von seinem berühmten Vorgänger: zuletzt hatte sich der jetzige Bundespräsidenten Joachim Gauck anlässlich der Verleihung der Schärfsten Klinge am 24. November 2011 eingetragen.

Brinks Partner Jonas Reckermann wird den Eintrag bei einem seiner nächsten Solingen-Aufenthalte nachholen. Er und seine aus Solingen stammende Frau Katja erwarten in diesen Tagen ihr erstes Kind.