Gräfrath: Nur eine Bombe, aber ein Knall

- 739/bw

Zweite Bombe hat sich aufgelöst

In Gräfrath muss nur eine Bombe entschärft werden. Die zweite hat sich im Untergrund buchstäblich aufgelöst. Von ihre gehe keine Gefahr mehr aus, hieß es aus dem Expertenteam am Roggenkamp. Materialreste und Splitter könnten ohne Entschärfung entsorgt werden. Einen Knall kündigen sie dennoch im Rahmen der Entschärfung von Bombe eins ab 18 Uhr an. Der bedeute dann aber nicht, dass die Bombe explodiert sei. Der Zünder verfüge über einen Detonator, der gesondert vor Ort gesprengt werden müsse.