Großformatige Zeichnungen in der Stadtbibliothek

- 185/bw

Großformatige Zeichnungen von Wolfgang Wittkämper sind vom 2. Mai bis 30. Juni in der Stadtbibliothek, Mummstraße 10, zu sehen.

In den Zeichnungen Wolfgang Wittkämpers dominiert in der Regel die abstrahierte menschliche Figur. Sie steht in einem spannungsvollen Bezug zu den umgebenden Bildelementen wie etwa historische Stätten fremder Kulturen, die als Zeichen und Symbole angelegt sind.

Die großformatige Zeichnungen auf vorpräparierten Papierbahnen sind immer expressiv-zyklisch angelegt und seriell durchnumeriert. Die Darstellungen wirken oft schwebend und geheimnisvoll.

Neben diesen Zeichnungen entstehen auch Buchunikate und plastische Objekte. Über das Prinzip des Zerschneidens und Teilens erfolgt so der Aufbruch von der Zwei- in die Dreidimensionalität.

(nach: Irmgard Pieper: „Impuls und Transformation. Verarbeitungsebenen im zeichnerischen Werk von Wolfgang Wittkämper")

Kurzbiographie:

Der in Düsseldorf lebende Künstler Wolfgang Wittkämper studierte an der staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, Abteilung Münster und war dort Meisterschüler von Prof. Günther Keusen. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Jüngste „Großformatige Zeichnungen“ werden nun in der Stadtbibliothek Solingen präsentiert.

An die Redaktionen:

Die Hängung erfolgt am Dienstag den 29. April 2014, ab 11 Uhr.

Kontakte: Wolfgang Wittkämper 0211 674155, Waltraud Meuter: 0212 290 3234 / w.meuter@solingen.de