Heimattreffen des Kreises Goldberg

- 181/stm

Patenschaft besteht seit 57 Jahren

Zum 29. Goldberger Heimattreffen laden die Stadt Solingen und der Heimatkreis Goldberg für Sonntag, 13. Mai, um 12 Uhr ins Restaurant Steinhaus im Alten Bahnhof ein. Der frühere schlesische Kreis mit den Städten Goldberg, Haynau und Schönau sowie den dazugehörigen Dörfern ist seit 57 Jahren patenschaftlich mit der Klingenstadt verbunden. Geplant sind Besuche der Goldberger und der Ostdeutschen Heimatstube im Stadtarchiv bzw. an der Kronprinzenstraße, bevor ab 18 Uhr im Alten Bahnhof gefeiert wird. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Jugend-musiziert-Presiträgerinnen Ella und Lotte Harke. Maria Bruchmann wird eigene Gedichte rezitieren und der Oberschlesische Singkreis unter Leitung von Edith Vieth und Siegfried Goedel das gemeinsame Singen anleiten. Zudem werden Vertreter der Stadt und des Heimatkreises zu den Gästen sprechen. Gegen 21.30 Uhr klingt die Veranstaltung aus. Interessierte Gäste sind willkommen. Der Preis beträgt vier Euro p.P. inklusive der Sonderfahrten zu den Heimatstuben.

 

INFO Die 17.800 Einwohner große Stadt Goldberg liegt im Südwesten von Polen im Bezirk Liegnitz (poln. Legnica). 1955 beschloß der Rat der Stadt Solingen, die Patenschaft über die Bewohner der Stadt und des Kreises Goldberg in Schlesien zu übernehmen. Zum Kreis, der 1975 aufgelöst wurde, gehörten die Städte Goldberg, Haynau und Schönau. Goldberg, landschaftlich reizvoll am Rande der Sudeten gelegen, verdankt seinen Namen den Goldfunden in der Region: Der Goldbergbau erlebte um 1230 seinen Höhepunkt. Zu wirtschaftlicher Blüte gelangte Goldberg vor allem im 16. Jahrhundert: Die Menschen lebten vom Ackerbau, vom Tuchmacherhandwerk, von einer Bierbrauerei und vom Handel. Seit 1945 gehört der ehemalige Kreis Goldberg mit den Städten Goldberg (Zlotoryja), Haynau (Chojnów) und Schönau (Swierzawa) zu Polen. Im heutigen Zlotoryja ist vor allem die Mineral-, Leder- und Glasindustrie sowie das Druckgewerbe vertreten. Historisches Material aus dem Kreis Goldberg wird in der Goldberger Heimatstube im Solinger Stadtarchiv gesammelt. Außerdem findet in der Klingenstadt alle zwei Jahre das Goldberger Heimattreffen statt.