Hochwasserschutz am Eschbach: Pläne werden ausgelegt

- 242/ri

Genehmigungsverfahren startet

Das Bachbett wird zum Schutz vor Hochwasser tiefer gelegt und die maroden Ufermauern werden saniert: Am Eschbach in Unterburg sollen zwei umfangreiche Baumaßnahmen miteinander verbunden werden. Die technischen Planungen dazu sind abgeschlossen, jetzt beginnt das Genehmigungsverfahren.

Dazu haben die Stadt Solingen und der Wupperverband bei der zuständigen Behörde einen Antrag für die erforderliche Planfestellung gestellt. Das Verfahren startet nun mit der öffentlichen Auslegung und der Beteiligung der sogenannten "Träger öffentlicher Belange". Öffentlich ausgelegt werden die Planungsunterlagen von Freitag, 30. Mai, bis Freitag, 27. Juni im Verwaltungsgebäude Bonner Straße 100, Raum 248. Während der Dienstzeiten (montags bis donnerstags 9-16 Uhr, freitags 9-14 Uhr) können auch interessierte Bürgerinnen und Bürger Einblick nehmen.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann anschließend bis einschließlich Montag, 14. Juli 2014, beim Stadtdienst Natur und Umwelt der Stadt Solingen Einwendungen erheben.

Die amtliche Bekanntmachung erfolgt am Donnerstag, 22. Mai, im Amtsblatt der Stadt Solingen. Weitere Informationen im Internet: www.hochwasserschutz.solingen.de, Stichwort: Eschbach/Aktuelles.